close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen treu sein

     

  • AKTUELLES

  • 30 Juni 2017

    Anlässlich der Beendigung des polnischen Vorsitzes in der Visegrad-Gruppe (V4) wurde von der Polnischen Botschaft ein informelles Grilltreffen für Diplomaten und Mitarbeiter der Tschechischen, Slowakischen und Ungarischen Botschaft veranstaltet.

    Die Botschafter der vier Länder sowie das ganze Personal der Botschaften konnten bei den Nationalgerichten der vier Mitgliedsstaaten zusammenkommen.

    Während seines Vorsitzes in der V4-Gruppe hat sich Polen hauptsächlich auf die europäischen Angelegenheiten konzentriert. Der Standpunkt der V4 wurde in der Europäischen Union entschlossen zum Ausdruck gebracht und das Gefühl einer Interessengemeinschaft innerhalb der Gruppe gestärkt. Die wichtigsten Anliegen waren dabei u.a. die Reform und die Zukunft der Europäischen Union, der Brexit und die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Migration in die EU.

    Die von den Ministerpräsidenten der V4-Staaten bei dem im März dieses Jahres in Warschau abgehaltenen Gipfeltreffen erarbeiteten Postulate bezüglich der EU-Zukunft wurden in die Erklärung von Rom aufgenommen. Seit Beginn des polnischen Vorsitzes in der V4 stand die Flexibilität der Handlungen im Mittelpunkt. Dadurch war eine dynamische Reaktion auf neue Herausforderungen der sich wandelnden internationalen Rahmenbedingungen sowie der laufenden EU-Agenda möglich, wobei auf dem ersten Plan der Brexit und seine Folgen für die weitere Funktionsweise der Europäischen Union standen.

    Am 1. Juli hat Ungarn den Vorsitz in der Visegrad-Gruppe übernommen.

    Print Print Share: