close

  • Meinem Vaterland, der Republik Polen treu sein

     

  • ANTRAG ZUR VERLEIHUNG DER POLNISCHEN STAATSBÜRGERSCHAFT

  •  

    Laut Art. 8 Abs. 1 des Staatsbürgerschaftsgesetzes vom 15.02.1962 kann der Präsident der Republik Polen einem Ausländer auf seinen Antrag hin die polnische Staatsangehörigkeit verleihen, wenn der Ausländer mindestens 5 Jahre lang seinen Wohnsitz auf dem Gebiet der Republik Polen hat. In begründeten Fällen kann der Präsident der Republik Polen von dieser Bedingung absehen. Diese Möglichkeit können besonders Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland nutzen, die die polnische Staatsangehörigkeit verloren haben, da ihnen durch die zuständigen polnischen Behörden eine Genehmigung auf den Wechsel der polnischen in eine andere Staatsangehörigkeit erteilt wurde.

     

    Einzelheiten zur Verfahrensweise bei der Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit regelt die Verordnung des Präsidenten der Republik Polen vom 14. März 2000, veröffentlicht im Gesetzblatt Nr. 18 Pkt. 231 vom 20.03.2000. Die Vorschriften dieser Verordnung sind ab 4. April 2000 in Kraft.

     

    Es ist zu betonen, dass es laut polnischen Staatsbürgerschaftsvorschriften nicht verboten ist, eine fremde Staatsangehörigkeit zu besitzen, dagegen kann gemäß Art. 2 des Gesetzes über die polnische Staatsangehörigkeit „ein polnischer Staatsangehöriger im Sinne des Gesetzes nicht gleichzeitig für einen Saatsangehörigen eines anderen Staates anerkannt werden." Das bedeutet, dass Personen, die außer der polnischen noch eine andere Staatsangehörigkeit besitzen, im Sinne des polnischen Gesetzes ausschließlich als polnische Staatsbürger gelten.
    Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt im Ausland beantragen die polnische Staatsangehörigkeit beim Präsidenten vermittels der zuständigen Konsularvertretung.

     

    Die Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit kann vom Nachweis über den Verlust der fremden Staatsangehörigkeit abhängig gemacht werden. Die Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit an beide Elternteile schließt die sorgepflichtigen Kinder mit ein. Wenn die polnische Staatsangehörigkeit nur einem Elternteil verliehen wird, so umfaßt das auch die Kinder, wenn dieser Elternteil allein erziehungsberechtigt ist oder wenn der andere Elternteil die polnische Staatsangehörigkeit besitzt. Falls er eine andere Staatsangehörigkeit hat, so muss dieser vor dem Konsul eine schriftliche Zustimmung für den Erwerb der polnischen Staatsangehörigkeit durch das Kind abgeben.

    Kinder im Alter zwischen 16 und 18 Jahren müssen zusätzlich eine Zustimmung auf Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit abgeben.

    Dem Antrag auf Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit sind alle notwendigen, unten genannten Unterlagen beizufügen. Unterlagen in deutscher Sprache sind mit einer durch einen beeidigten Dolmetscher angefertigten polnischen Übersetzung einzureichen.

     

    Für Amtshandlungen bei der Beantragung der polnischen Staatsangehörigkeit wird beim Einreichen der Unterlagen eine Gebühr erhoben.

     

    Bei der Beantragung der polnischen Staatsangehörigkeit sind folgende Unterlagen vorzulegen:

     

    • Ein leserlich ausgefüllter Antrag auf Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit mit einer Begründung und ein Passfoto.

    • Ein Personaldokument, das eine fremde Staatsangehörigkeit bescheinigt (Pass).

    • Gekürzte Abschrift der Geburtsurkunde - im Original. Bei einer im Ausland ausgestellten Geburtsurkunde ist eine durch einen beeidigten Dolmetscher angefertigte polnische Übersetzung beizufügen.

    • Gekürzte Abschrift der Heiratsurkunde - im Original. Bei einer im Ausland ausgestellten Heiratsurkunde ist eine durch einen beeidigten Dolmetscher angefertigte polnische Übersetzung beizufügen.

    • Eigenhändig geschriebener genauer Lebenslauf.

    • Eigenhändig unterschriebene Erklärung darüber, ob vorher ein Antrag auf Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit gestellt bzw. nicht gestellt wurde.

    • Eigenhändig unterschriebene Erklärung über die Kenntnis der deutschen Vorschriften zum Erwerb einer fremden Staatsangehörigkeit.

    • Einen Nachweis des Antragstellers darüber, dass er die polnische Staatsangehörigkeit nicht besitzt oder von der polnischen Staatsangehörigkeit entlassen wurde bzw. diese aufgegeben hat.

    • Falls der Antragsteller Kinder hat, die der Antrag auf Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit nicht umfaßt, ist ein Personaldokument vorzulegen, welches die Staatsangehörigkeit der Kinder und des anderen Elternteils bescheinigt (Pass).

    Falls der Antrag die Kinder mit einschließt, sind zusätzlich vorzulegen:

     

    • Geburtsurkunde des Kindes. Bei einer im Ausland ausgestellten Geburtsurkunde ist eine durch einen beeidigten Dolmetscher angefertigte polnische Übersetzung beizufügen.

    • Eine vor dem Konsul abgegebene Zustimmung des anderen Elternteils (der die fremde Staatsangehörigkeit besitzt) auf Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit für das Kind.

    • Ein Personaldokument, welches die Staatsangehörigkeit des Kindes und des anderen Elternteils bescheinigt - gültiger Pass.

    • Eine Erklärung des Kindes im Alter zwischen 16 und 18 Jahren, dass es mit der Verleihung der polnischen Staatsangehörigkeit einverstanden ist.

    Achtung! Es werden nur vollständige Unterlagen entgegengenommen.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Print Print Share: